Ausschreibung zum Peiner Freischießen – 30. Juni – 04. Juli 2017

Bewerbungen sind zu richten an:

Peiner Freischießen e.V.
Soetebeerweg 6
31228 Peine

Bewerbungsschluss ist der 28. Oktober 2016

Ausschreibung als pdf-Datei

 

Die Bewerbung muss enthalten:

  1. Vor- und Zuname und ggf. Firma sowie Anschrift des Hauptwohnsitzes des Bewerbers und Eigentümers sowie telefonische Erreichbarkeit (Angabe einer Notfall-Handy-Nr. zur Erreichbarkeit während der Veranstaltung). Bei mehreren Betriebsinhabern sind die Angaben für alle Personen zu machen (kein Postfach). Für jedes Geschäft darf nur eine Bewerbung eingereicht werden.
  2. Genaue Bezeichnung des Geschäfts unter Beifügung einer Fotografie (max. DIN A4) vom Zustand zum Zeitpunkt der Bewerbung mit Frontansicht.
  3. Genaue Angabe der Ausmaße des Geschäftes (Frontlänge, Tiefe, Höhe) einschließlich blinder Fronten, Vor- und Anbauten sowie Angaben für evtl. Seiteneingänge. Angaben zu behindertengerechten Auf- und Zugängen zum Geschäft sind anzugeben.
  4. Angaben über die benötigten Anschlusswerte für Licht- und Kraftstrom in kW.
  5. Angabe über Baujahr und Erstzulassung des Geschäftes.
  6. Nachweis einer gültigen Ausführungsgenehmigung für fliegende Bauten unter Beifügung eines aktuellen Versicherungsnachweises sowie des letzten gültigen Zulassungsbescheides, TÜV-Nachweis.
  7. Angaben über evtl. Modernisierungsmaßnahmen (Bemalung, LED-Lichttechnik etc.).
  8. Bei Fahr- und Schaugeschäften ist der Fahrpreis anzugeben (auch verbilligte Fahrpreise). Bei Ausspielungsgeschäften Aufzählung der vorgesehenen Waren und Gegenstände. Die Ausspielung von Alkohol und Lebensmitteln ist nicht gestattet.
  9. Angabe und Anzahl der erforderlichen mitgeführten Fahrzeuge incl. PKW (nicht erforderliche Fahrzeuge werden auf dem Veranstaltungsgelände nicht zugelassen). Ein ausgewiesener Ausweichstellplatz wird zugewiesen.
  10. Eine Kopie der gültigen Reisegewerbekarte des Bewerbers.
  11. Einschränkungen im angebotenen Warensortiment bleiben dem Veranstalter vorbehalten. Bei Gastronomiebetrieben und Imbissgeschäften behält sich der Veranstalter eine Lieferantenbindung vor.  Bei Gastronomie-Imbiss und Verkaufsgeschäften weisen wir auf unsere Lieferantenbindung hin und behalten uns auch hier evtl. Einschränkungen im Warenangebot.
  12. Neben der gesetzlichen Unfallversicherung zum Schutz des Unternehmens, seiner Angestellten und Hilfskräfte muss der Bewerber den Abschluss einer Haftpflichtversicherung nachweisen, durch die er seinen Betrieb gegen Schadensersatzansprüche Dritter versichert hat.
  13. Angabe über Steuernummer und das zuständige Finanzamt.
  14. Der Bewerbung ist ausreichend Rückporto beizufügen (kein Freiumschlag).
  15. Verspätete bzw. unvollständige Bewerbungen werden nicht berücksichtigt.
    Gleiches gilt für Bewerber, die Platzgelder, Steuern und Gebühren irgendeiner Art schulden.
  16. Bewerber die bis zum 30. Dezember 2016 keinen Vertrag erhalten haben, konnten nicht berücksichtigt werden, eine besondere Absage erfolgt nicht. Eine detaillierte kostenpflichtige Absage senden wir Ihnen auf Wunsch gerne zu.
  17. Bewerbungen begründen keinen Rechtsanspruch auf Zusage oder auf einen bestimmten Standplatz. Zulassungsgenehmigungen ergehen ausschließlich in Vertragsform. Haftung durch den Veranstalter als Folge durch Ausfall, Verkürzung oder Verlegung der Veranstaltung wird nicht übernommen.
  18. Von persönlichen Absprachen bitten wir Abstand zu nehmen. Telefonische Auskünfte über evtl. Platzierungen werden nicht erteilt.
  19. Bewerbungen per E-Mail werden nicht bearbeitet.
  20. Mit Abschluss eines Platzvertrages werden unsere Vertragsbedingungen anerkannt.